Start

WPF Wirtschaft & Verwaltung (WuV)

Zehntklässler erfolgreich beim Planspiel Börse

Im Wahlpflichtfach Wirtschaft und Verwaltung (WuV) nehmen unsere Schüler jedes Jahr im Herbst am Planspiel Börse der Sparkasse Mittelmosel teil. Ziel ist es, während der etwa achtwöchigen Spielzeit ein fiktives Startkapital möglichst gewinnbringend an der Börse anzulegen.
In diesem Jahr nahmen an acht Schulen 180 SchülerInnen in 53 Spielgruppen an dem Wettbewerb teil. Unter den Spielgruppen unserer Schule war das Team um Lars K., Mesut A., Leon M. und Eliah R. (Foto, alle Klasse 10a) so erfolgreich, dass sie den zweiten Platz in der Gesamtwertung erzielten.
Als Gewinn ging es am vergangenen Freitag zur Siegerehrung in die Karthalle nach Wittlich, wo neben der Preisverleihung (mit Urkunde und Geldpreis) ein ausführliches Gokartrennen mit den anderen siegreichen Teams auf dem Programm stand. Begleitet von ihrem betreuenden Lehrer Jörg Thelen erlebten die Zehntklässler dort einen aufregenden, rasanten Nachmittag, der anschließend mit dem Besuch im Burger House abgerundet wurde.
Gratulation an das siegreiche Team und vielen Dank an die Sparkasse Mittelmosel für die tolle Organisation und den unvergesslichen Nachmittag in Wittlich!

 

Realschüler spenden für Cochemer Tafel

Am Montag, 12.06.2017 waren die Schüler des WuV Kurses Klasse 10 bei der Cochemer Tafel zu Gast. Dort wurden sie von Frau Steffens und Herrn Dumont empfangen, die den Schülern viele interessante Informationen über die Arbeit der Cochemer Tafel gaben.

Zum Abschluss des Besuches überreichten die Schüler, die Mitte des Schuljahres beim Planspiel Börse siegreich waren, eine Spende in Höhe von 150 €.

 

Betriebsbesichtigung bei Huhtamaki in Alf

Der 9er WuV-Kurs I besuchte am 16. Mai 2017 mit Frau Friderichs den Produktionsbetrieb Huhtamaki Foodservice in Alf. Ziel war es, diesen Betrieb kennen zu lernen und evtl. auch Interesse an einem Praktikum bzw. einer Ausbildung zu bekommen.

Mit dem Bus ging’s nach Alf, nach einem halbstündigen Spaziergang erreichten wir Alf-Fabrik und wurden an der Pforte von Huhtamaki mit einem Ausweis sowie einer Warnweste ausgestattet.

Zunächst stellte uns der Betriebsleiter in einer Präsentation ausführlich den Betrieb vor, der Kunststoffverpackungen für Nahrungsmittel herstellt. Wir Schüler informierten uns über die Ausbildungsmöglichkeiten im Betrieb, die sowohl im technischen als auch im kaufmännischen Bereich liegen. Der Betrieb ist sehr daran interessiert, Jugendliche auszubilden und stellt deswegen immer wieder Schulpraktikanten ein.

Nachdem wir über die vielen Sicherheitsvorkehrungen beim Rundgangs aufgeklärt wurden, mussten wir uns noch einen Kittel, eine Schutzbrille, eine Haube sowie Überschuhe anziehen; Ohrstöpsel erhielten wie ebenso, damit wir in der lauten Produktionshalle unsere Ohren schützen konnten.

In den Hallen konnten wir beobachten, wie aus kleinen Plasikkügelchen innerhalb weniger Minuten Becher für Kaffeeautomaten oder andere Plastikbecher hergestellt wurden. Interessant war, dass alles automatisch ablief, die Arbeiter haben die Aufgabe, die Maschinen zu bedienen, Unregelmäßigkeiten im Ablauf zu erkennen sowie Ausschussware zu finden. Zwischendurch müssen die großen Maschinen immer wieder gewartet werden, damit sie problemlos arbeiten können.

Nach dem Rundgang machten wir uns wieder zurück auf den Weg nach Alf, von wo uns der Bus wieder sicher nach Cochem brachte.

 

Zehntklässler siegreich beim Planspiel Börse

Von Oktober bis Dezember 2016 nahmen die Schüler des WuV Kurses Klasse 10 unter Leitung von Fachlehrer Stefan Elsen am jährlich ausgetragenen Planspiel Börse teil. Wie in jedem Jahr galt es, das Startkapital von 50.000 € bestmöglich zu vermehren.

Die Spielgruppe mit Nuria W., Sebastian J., David P., Alexander S. (alle 10a) und Jan E. (10b) schaffte es mit dem nötigen Glück und Können, innerhalb des angegebenen Zeitraumes ein Kapital von 55.737,65 € zu erwirtschaften.Damit erzielten die Schüler den ersten Platz in der Gesamtwertung im Bereich der Sparkasse Mittelmosel. In Rheinland-Pfalz belegten sie damit einen hervorragenden 9. Platz.

Zur Preisverleihung sind unsere siegreichen Schüler Anfang Februar nach Trier eingeladen. (El)

 

WuV Schüler werden Zweiter beim Bundesfinale der Schoolgames in Hamburg

In diesem Jahr nahm die Realschule plus Cochem im Rahmen des Faches Wirtschaft und Verwaltung bereits zum dritten Mal am Bundesfinale der Businessmaster Schoolgames teil. Nachdem die Veranstaltung in den Jahren 2011 und 2012 in Frankfurt stattgefunden hatte, führte die Reise in diesem Jahr am 18.09.2015 nach Hamburg. Aufgrund der weiten Anreise, reiste das Schulteam mit den Schülern Marie Raueiser, Emrah Damar, Mark Scheuren, Nils Siweris, Maximilian Völkel, Michael Sidorenko und dem betreuenden Lehrer Stefan Elsen daher bereits einen Tag früher an und hatte so die Gelegenheit, zumindest ein wenig das Flair der Hansestadt zu erleben. Nachdem das Hostel bezogen war, wurden zunächst die Binnenalster sowie die Einkaufsstraße besichtigt. Anschließend wurde die Gruppe von Vertretern der Firma Edeka empfangen, die in diesem Jahr das Bundesfinale ausrichteten und bereits am Vortag ein tolles Programm für die Teilnehmer auf die Beine stellten.

Zunächst wurden alle bereits anwesenden Schulen zu einer Barkassenfahrt durch den Hamburger Hafen eingeladen, bei der die Schüler die Dimensionen der Docks und Schiffsverladestellen hautnah erleben konnten. Zudem hatte man noch einen tollen Blick auf Sehenswürdigkeiten wie den Hamburger Michel und die Speicherstadt. Nach der fast zweistündigen Hafenrundfahrt begab die Gruppe sich anschließend zum Abendessen, bei dem man den Tag gemütlich ausklingen lassen konnte.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...