Start Berufsorientierung

Berufsberatung

Berufsinformationsabend – Unternehmen stellen sich Schülern und Eltern vor

Der alljährliche Berufsinformationsabend für die Schüler und Eltern der Klassenstufe 8 fand dieses Jahr schon am 20. September im Schlossbergforum der Realschule plus Cochem statt. Zahlreiche Schüler und ihre Eltern waren der Einladung von Herrn Held, Berufswahlkoordinator der Schule, gefolgt.
Die Schüler und ihre Eltern wurden über wichtige Informationen zu schulischen Praktika informiert. In der Klassenstufe 8 findet im zweiten Halbjahr das zweiwöchige Praktikum statt. Es ist wichtig, sich schon frühzeitig um eine geeignete Praktikumsstelle zu kümmern. Frau Meurer, zuständig für die schulischen Patenschaftsbetriebe, konnte wie jedes Jahr Unternehmen für die Teilnahme an diesem Informationsabend gewinnen. So hatten die Schüler und Eltern die Gelegenheit, sich bei den Betrieben zu informieren. Der ein oder andere Schüler nutzte gleich die Chance und fragte nach einem Praktikumsplatz. Die Vielfältigkeit der Berufswelt zeigte sich durch die anwesenden Unternehmen. Die Bereiche Pflege und Gesundheit, Technik, Handwerk, Handel und Industrie waren vertreten. Das heißt, für jeden „Berufstyp“ war etwas Interessantes dabei.
Auf diesem Wege bedankt sich die Realschule plus Cochem bei allen teilnehmenden Betrieben. Seit Jahren unterstützen sie unsere Schüler auf dem schwierigen und vielfältigen Weg der Berufsorientierung! Dieses Jahr waren folgende Betriebe der Einladung gefolgt: Bundeswehr Büchel, Dachdeckerbetrieb Schumacher, Firma Kampf Schneid- und Wickeltechnik, Lohmann Druck, Marienkrankenhaus Cochem, Metallform Dax, Sparkasse Mittelmosel, Westnetz sowie die Kreisverwaltung Cochem mit ihren  Ausbildungsmöglichkeiten.
Herr Sütterlin, Konrektor der Schule, stellte die Vertreter der Betriebe vor und dankte allen Beteiligten. Auch Herr Bauer, Berufsberater der Arbeitsagentur Cochem, war zum Informationsabend gekommen und informierte über seine Tätigkeiten und Angebote an der Realschule plus Cochem. Herr Brautlecht von der BBS Cochem stellte zusätzlich das Bildungsangebot an der BBS vor. Abschließend klärte Herr Held alle Fragen rund um das anstehende Praktikum der Klasse 8.
„Eine gelungene und wichtige Veranstaltung!“, so das Feedback seitens Eltern, Schüler sowie vonseiten der Betriebe.
Dieser Abend zeigte noch einmal, wie wichtig die Berufsorientierung ist und natürlich auch die Zusammenarbeit zwischen Schule und Ausbildungsbetrieben.

 

Realschüler besuchen die Ausbildungsmesse 2018

Schule und dann?!

Am 14.09.2018 wurden die Schülerinnen und Schülern der Realschule plus Cochem für Tätigkeiten in verschiedensten Berufsfeldern begeistert, während ihnen die bunte Vielfalt an Ausbildungsberufen und Dualen Studiengängen im Kreis Cochem – Zell aufgezeigt wurde.

Mit 180 Schülerinnen und Schüler der 9ten und 10ten Klassenstufe besuchten die Jugendlichen die Ausbildungsmesse, die von der Kreisverwaltung Cochem koordiniert und diesjährig an der Realschule plus Kaisersesch durchgeführt wurde. Dort erwarteten sie 47 Betriebe aus dem Bereich der Pflege, Gastronomie, Industrie, Verwaltung, Versicherungen und des Handwerks, um für ihre Fragen zur Verfügung zu stehen und sicher auch den ein oder anderen Auszubildenden für sich zu gewinnen.

Mit der jährlichen Ausbildungsmesse steuert die Kreisverwaltung Cochem in Kooperation mit den Schulen im Kreis, dem Fachkräftemangel in vielen regionalen Betrieben und Unternehmen entgegen und erschafft einen Raum für Begegnungen und die Begeisterung für das vielfältige Ausbildungsangebot direkt in unserer Nachbarschaft.

 

Fahrplan Berufsorientierung

 

„Bewegt – Gepflegt“ – Zukunftsbrache Altenpflege

Vor einigen Tagen folgten  88 Schülerinnen und Schüler der Realschule plus dem Aufruf der Zukunftsallianz Cochem-Zell (ZaC) und nahmen am Aktionstag im Seniorenheim St. Hedwig Cochem teil.

Die Schülerinnen und Schüler erhielten zunächst in einem sehr ausführlichen Vortag den Überblick über die Ausbildung und Karrieremöglichkeiten in den Pflegeberufen. Anschließend hatten sie die Möglichkeiten in verschiedenen Workshops durch Pflegerinnen und Pfleger noch weitere Einblicke zu erhalten:

Selbsterfahrung: Plötzlich 80 (Alterssimulationsanzug, Fortbewegung mit Rollstuhl, Rollator, Aufstehhilfe und Lifter) /
Austausch mit den Auszubildenden / Singen / Tanzen mal anders / Besichtigung der Einrichtung / Früher – heute (Austausch zwischen Schülern und Senioren)/ und vieles mehr

Wir fanden, dass dies eine sehr gelungene Veranstaltung war und danken den Mitarbeitern des Seniorenheimes St. Hedwig, ProSeniore, dem Pflegedienst und Kloster Ebernach für den tollen Einblick in das Berufsfeld der Altenpflege. Weitere Infos und Fotos gibts hier.

 

An der Realschule plus Cochem finden zwei verpflichtende Schulpraktika (Klasse 8: nach den Osterferien, 2 Wochen; Klasse 9: letzte Woche vor den Osterferien) statt. Diese werden im Wahlpflichtfach vorbereitet und begleitet.

Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse des Berufsreifezweigs nehmen am Praxistag teil. Sie absolvieren zunächst eine Praktikumswoche (zweite Schulwoche nach den Sommerferien), um dann jeden Donnerstag in einem Betrieb ihrer Wahl Praxiserfahrungen zu sammeln. Dadurch erhöhen sich die Chancen den gewünschten Ausbildungsplatz zu erhalten.

Während des Betriebspraktikums sollen die Schülerinnen und Schüler in dem gewählten Beruf allgemeine, wie auch spezielle Einblicke ins Berufsleben erhalten. Im Rahmen dieser verpflichtenden Praktika müssen die Schülerinnen und Schüler eine Praktikumsmappe erstellen.

Ein Informationsabend hierzu findet im ersten Halbjahr der Klassenstufe 8 statt. An diesem Abend werden unter anderem noch folgende Themenbereiche vorgestellt:

Patenbetriebe unserer Schule, Berufsberatung, Weiterbildungsmöglichkeiten in der BBS Cochem, Betriebspraktikum und Praxistag. Eine Einladung mit genauem Termin hierzu erfolgt über die Schülerinnen und Schüler.

 

Termine:

25. November 2014 Elterninformation für Klassenstufe 8, 19 Uhr, Schlossbergforum

20.-30.4.2015 Praktikum Klasse 8

16.-20.3.2015 Praktikum Klasse 9

 

Organisation des Betriebspraktikums: Nadine Fresia

 

Im Rahmen der Berufsorientierung bildet der Praxistag ein zentrales Element für die Schüler der 9. Klassen des Berufsreifezweigs.

Mit dem Praxistag erhöhen sich die Chancen der teilnehmenden Schüler deutlich, den gewünschten Ausbildungsplatz zu erhalten. Die Schüler verbringen während des 9. Schuljahres jeden Donnerstag in einem Betrieb ihrer Wahl und können so wertvolle Praxiserfahrung sammeln und Werbung in eigener Sache betreiben.

Auch die Unternehmen in der Region unterstützen dieses Projekt gerne, denn so haben sie eine gute Möglichkeit einen potentiellen Auszubildenden kennen zu lernen.

Weitere Informationen zum Praxistag gibt es hier.